NATIONALFLAGGE Sie ist Startzeichen für das Zeittraining.
GRÜNE FLAGGE Signal zum Start eines Trainings oder der Einführungs- und Aufwärmrunden sowie wenn eine Gefahrensituation vorüber ist, nach dem vorher beispielsweise die gelbe Flagge gezeigt wurde.
GELBE FLAGGE Signalisiert Gefahr. Unter Gelber Flagge besteht Überholverbot und Vorsicht. Wird sie geschwenkt, ist große Gefahr im Verzug, und die Fahrer müssen sich zum Anhalten bereit machen.
GELBE FLAGGE MIT ROTEN STREIFEN Die Strecke ist durch Öl, Wasserlachen oder sonstiges verschmutzt.
WEISSE FLAGGE Langsame Fahrzeuge auf der Strecke.
SCHWARZE FLAGGE MIT ORANGE-FARBENEN PUNKT Mit ihr wird parallel zu einer Tafel mit der entsprechenden Startnummer von der Rennleitung einem Fahrer ein technischer Defekt an seinem Kart signalisiert, woraufhin er sich zur Box zu begeben hat, aber nach Reparatur weiterfahren darf.
SCHWARZ_WEISS GETEILTE FLAGGE Sie wird ebenfalls in Verbindung mit der Startnummer gezeigt, und bedeutet dem betreffenden Fahrer: Wenn Du nicht mit deiner unsportlichen Fahrweise aufhörst, dann fliegst du raus, was wir dir mit der Schwarzen Flagge signalisieren werden.
SCHWARZE FLAGGE Ebenfalls verwechslungssicher, zusammen mit der Startnummer gezeigt, ist sie das endgültige Aus für einen Fahrer.
ROTE FLAGGE Rennabbruch. Erlaubt ist zumeist das langsame Vorziehen zum Start und Ziel.
BLAUE FLAGGE Sie wird den Fahrern gezeigt, die mit mindestens einer Runde im Rückstand sind und von den schnelleren Leuten überholt werden. Dabei gibt es zwei Varianten, zum einen bedeutet sie stillgehalten, daß der betreffende Fahrer tunlichst auf seinem Kurs bleibt. Zum anderen wird sie auch geschwenkt, worauf hin den Überholern die Ideallinie zu räumen ist.
KARIERTE FLAGGE Ende eines Rennens.